Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 14. Juni 2017, 07:03 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Falstaff-Weißweingala 2017

 

Anton Bauer ist Falstaff Winzer des Jahres

Der Wagramer Winzer wurde bei der Falstaff Weißweingala vor mehr als 1.500 Gästen in der Wiener Hofburg ausgezeichnet

 

 

Foto: Ludwig Schedl,Falstaff/APA-Fotoservice

(Wien/Linz/Graz/St.Pölten/OTS, 14.6.2017) Der imperiale Rahmen der Wiener Hofburg war am Montagabend Schauplatz der Falstaff Weißweingala. 150 österreichische Spitzenwinzer präsentierten ihre besten Weine und berichteten über die klimatischen und kellertechnischen Herausforderungen. Die über 1.500 Gäste lobten die herausragende Qualität des Jahrgangs 2016. Jeder Winzer hatte aber auch gereifte Jahrgänge mit im Gepäck, die das gewaltige Potenzial österreichischer Weißweine eindrucksvoll aufzeigten.

 

 

Winzer des Jahres

 

Höhepunkt des Abends war die Prämierung des Falstaff Winzers des Jahres. Die begehrteste Auszeichnung der heimischen Weinszene geht heuer an den Wagramer Winzer Anton Bauer. Falstaff Wein-Chefredakteur Peter Moser begründet die Entscheidung der Redaktion mit der konsequenten Kombination aus Tradition und Experiment auf der Grundlage höchsten Qualitätsbewusstseins. So setzte Bauer neben Wagramer Klassikern wie Grüner und Roter Veltliner sowie Riesling schon früh auf Rotweine. Ein mutiger Schritt, doch heute gehören sein Pinot Noir, sein Cabernet Sauvignon und die exklusive Cuvée Legendär zu den besten. Und mit seinen sorten- und regionstypischen Weißweinen spielt er in der gleichen Liga.

 

Vor 25 Jahren hat Anton Bauer das elterliche Weingut mit gerade einmal etwas über drei Hektar übernommen, ein Vierteljahrhundert später sind es rund

30 Hektar geworden. Sein Handwerk lernte er an der Weinbauschule Krems, bei einem Praktikum im Burgund und als Önologe auf einem niederösterreichischen Spitzenweingut. Dann fühlte er sich bereit für ein eigenes Winzerdasein.

 

Unter anhaltendem Applaus nahm Anton Bauer auf der Bühne im Großen Festsaal der Wiener Hofburg nicht nur eine Urkunde und herzliche Gratulationen entgegen. Peter Kellner, CEO von Breitling Austria & Eastern Europe, überreichte ihm den exklusiven Breitling-Chronografen »Galactic Unitime Sleek T« im Wert von über 8.000 Euro.

 

Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix

 

Neben dem Winzer des Jahres widmeten die anwesenden Gäste dem Falstaff Grüner Veltliner Grand Prix die meiste Aufmerksamkeit. Dr. Hubert Schultes von der Niederösterreichischen Versicherung und Otto Auer, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich überreichten Urkunde und Trophäe an das Weingut Ruttenstock aus Röschitz. Der zweite Platz ging an das Weingut Wannemacher aus Hagenbrunn bei Wien und Platz drei belegte das Weingut Forstreiter aus Krems-Hollenburg.

 

Über den Falstaff-Verlag

 

Falstaff ist mit einer Auflage von ca. 140.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet über 1,7 Millionen Seitenaufrufe pro Monat (laut unabhängiger ÖWA-Messung, März 2017). Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 68.000 Weine mit Bewertungen, 10.000 Restaurants, 1.200 Hotels, 700 Cafés, die besten Bars Österreichs und über 2.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit mehr als 75.000 Facebook-Freunden verweisen.