Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 21. März 2024, 19:35 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Museum NÖ: "Tierisch mobil"

 

 

 

Ein Museum in Bewegung

 

 

Neue Ausstellung beeindruckt mit tierischen Leistungen

 

 

ST. PÖLTEN – „Tierisch mobil! Natur in Bewegung" ist der Titel der neuen Sonderausstellung im Haus für Natur im Museum Niederösterreich, die von NÖ Landtagsabgeordneter Doris Schmidlin Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitnereröffnet wird und von 23. März 2024 bis 9. Februar 2025 zu sehen ist.

 

„Es ist eine faszinierende Reise in die Welt erstaunlicher körperlicher Leistungen und beeindruckender Navigationskünste", lädt Ronald Lintner als wissenschaftlicher Leiter des Hauses für Natur und Leiter der naturkundlichen Sammlungen der Landessammlungen Niederösterreich ein. Die Schau hat er gemeinsam mit Fritz Egermann und Norbert Ruckenbauerinhaltlich gestaltet. „Warum gehen Tiere auf Wanderschaft und wann? Was sind die zentralen körperlichen Voraussetzungen zu Wasser, zu Land und zu Luft? Wie und warum beobachten wir Menschen die Bewegungen der Tiere?" skizziert Lintner zentrale Fragen der Schau.

„Zwei Terrarien mit Springfröschen und Heuschrecken sowie rund ein Dutzend interaktive Stationen machen die Ausstellung auch für junge Forscher:innen und Familien spannend", ergänzt Lisa Kolb, Leiterin der Vermittlung im Haus für Natur. „Wo trägt ein Vogel welche Federn? Wie schwer ist ein fliegendes Tier? Habe ich die Flügelspannweite eines Raufußbussards oder gar eines Gänsegeiers? All das lässt sich in der Schau spielerisch erforschen", so Kolb. Auch im Museumsgarten können die Besucher:innen via Augmented Reality Tiere auf Wanderschaft und Irrgäste entdecken. Checo Sterneck sowie BAUERund Vanessa Lanchaben die spannenden Themen der Schau effektvoll in Szene gesetzt.

 

 

 

Die neue Ausstellung „Tierisch mobil! Natur in Bewegung" wird von einem umfangreichen Vermittlungsprogramm begleitet. Von 23. bis 29. März 2024 locken die Osterferien mit täglichen Kreativstationen, einer Museumsakdemie für Kids und Familienführungen. Am Dienstag, den 9. April 2024 um 17:00 Uhr lädt Ronald Lintner zu einer Kuratorenführung und um 18:30 Uhr befasst sich das Diskussions-Forum „Erlebte Natur" unter dem Titel „Gekommen um zu bleiben?!" gemeinsam Jennifer Hatlauf (Goldschakal Projekt Österreich) und Christian Übl (Direktor Nationalpark Thayatal) mit der Rückkehr von Wildtieren. Von 26. bis 29. April 2024 lädt das Haus für Natur wieder ein, bei der City Nature Challenge mitzumachen. Der Tag der Artenvielfalt am 2. Juni 2024 bietet viel Information und Unterhaltungsprogramm, um die Besucher:innen für Artenschutz zu begeistern.

 

Im Kulturjahr 2024 gilt auch im Museum Niederösterreich die Museumscard St. Pölten und das Haus ist an Wochenenden und Feiertagen verlängert bis 18:00 Uhr geöffnet.