Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 11. April 2017, 07:50 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Museumsfrühling Niederösterreich

 

 

 

 

Museumsfrühling Niederösterreich

im Museum Niederösterreich und im Egon Schiele Museum

Gewaltig und kreativ geht es am 20. und 21. Mai 2017

in St. Pölten und Tulln zu

 

Frei nach dem Motto „Kein Frühling ohne Museum Niederösterreich" nehmen das Museum Niederösterreich in St. Pölten und das Egon-Schiele-Museum in Tulln am 20. und 21. Mai 2017 am Museumsfrühling Niederösterreich teil und bieten speziell für junge Gäste und Familien ein tolles Programm. In beiden Häusern gilt an diesem Wochenende eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Eintritt für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre genießen freien Eintritt.

 

Museum Niederösterreich (Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten)

 

Im Haus der Natur im Museum Niederösterreich steht das Programm ganz im Zeichen der aktuellen Sonderausstellung „Gewaltig! Extreme Naturereignisse"

Samstag, 20. Mai 2017

13.00 – 17.00 Kreativstation „Unser Planet Erde – Glitzerbilder"

14.00 - 15.00 Museumstour „Gewaltig! Extreme Naturereignisse"

15.00 - 16.30 Workshop: Bewegende Geheimnisse der Erde mit Barbara Leichter (ZAMG)

Sonntag, 21. Mai 2017

11.00 - 12.00 Museumstour „Gewaltig! Extreme Naturereignisse"

13.00 – 17.00 Kreativstation „Wolken im Glas"

14.00 – 15.00 Museumstour „Die Welt der Säugetiere"

15.00-16.30 Mitmachvortrag „Gefährlich, faszinierend, schön: Wir erforschen Gewitter" mit Thomas Wostal (ZAMG)

 

Egon-Schiele-Museum (Donaulände 28, 3430 Tulln)

 

Im Egon-Schiele-Museum dokumentieren 15 Originalgemälde das frühe Werk von Tullns berühmtestem Sohn. Besuchen Sie wahlweise eine Führung oder lassen Sie sich die Bilder individuell von einer Mobilen Info Person (MIP) erklären und versuchen Sie sich – ob jung oder alt – dann selbst als Künstlerin oder Künstler.

 

Samstag, 20. und Sonntag, 21. Mai 2017:

13.00 – 14.00 Führung durch das Egon-Schiele-Museum

14.00 – 17.00 Atelierprogramm, Mobile Info Person

 

Weitere Informationen

www.museumsfruehling.at