Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 23. März 2024, 15:55 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Railjet neu

 

 

 

ÖBB bestellen 19 zusätzliche Railjets der neuen Generation

 

Erste neue Züge ab 8. April im Fahrgasteinsatz auf Brennerstrecke

Komfortsprung für Reisende durch modernes Design und mehr Privatsphäre

Insgesamt 27 Railjets der neuen Generation bestellt und bis Herbst 2028 auf Schiene

 

 

 

(Wien/Lqngenzersdorf, 22. März 2024) – Die ÖBB bestellen 19 weitere neunteilige Railjets der neuen Generation mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 405 Millionen Euro aus der Rahmenvereinbarung mit Siemens Mobility. Damit werden insgesamt 27 Railjets der neuen Generation bis Herbst 2028 auf Schiene sein. Die ersten Railjets der neuen Generation aus dem ersten Abruf sind bereits ab 8. April 2024 auf der Brennerstrecke im Einsatz. Zwei Zugpaare starten auf der Strecke München – Innsbruck – Bozen – Verona – Bologna und ein Zugpaar auf der Strecke München – Innsbruck. Die Garnituren aus dem zweiten Abruf sollen später auch auf der Südstrecke eingesetzt werden. Die neuen Züge punkten durch moderne Ausstattung, mehr Komfort und erhöhte Privatsphäre, womit die ÖBB den Kundenwünschen nachkommen.

 

 

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Fernverkehrsflotte um 19 weitere Railjets der neuen Generation aufstocken können. Die Menschen reisen immer mehr und viele bevorzugen dafür die Bahn. Dieser – nicht zuletzt auch für Umwelt und Klima – erfreulichen Entwicklung begegnen wir mit einem Plus an modernen Zügen. Durch das neue Reiseerlebnis am Brenner schaffen wir es, dass vor allem diese Strecke damit noch mehr an Beliebtheit gewinnt. Mit den Railjets der neuen Generation bieten wir unseren Fahrgästen ein erstklassiges Reiseerlebnis und heben den Komfort auf ein neues Level", so ÖBB CEO Andreas Matthä.

 

„Wir haben die Railjets der neuen Generation in Wien entwickelt und gefertigt, hohe Wertschöpfung in Österreich erzeugt und viele Innovationen umgesetzt. Das Ergebnis wird die Fahrgäste überzeugen. Die Bestellung von 19 weiteren Zügen ist ein starkes Zeichen für die Qualität und Technologie von Siemens Mobility", so Tanja Kienegger, CEO Siemens Mobility Austria.

 

 

 

 

 

 

Komfortables Reisen im Railjet der neuen Generation

 

Der Railjet der neuen Generation ist mit moderner und komfortabler Innenausstattung in hochwertigem Materialdesign ausgeführt. Die neu entwickelten, individuell mehrfach verstellbaren Komfort-Sitze bieten durch ihr geschlossenes Design bei den Rückenlehnen mehr Privatsphäre. Die Ausstattung bei den Sitzen wurde optimiert: Es gibt zwei Klapptische pro Platz für erweiterte Ablagemöglichkeiten, Fußstützen in allen Komfortklassen, integrierte Leselampen, zusätzliche Lademöglichkeiten per USB und induktiver Ladestation sowie verbesserte Sitzplatzbeschriftungen zur einfachen Orientierung. Die First Class und die Business Class sind mit Leder und Echtholz ausgestattet.

 

Für Familien und Gruppenreisende stehen nun wieder die beliebten Abteile zur Verfügung, sowohl in der Economy Class mit sechs Sitzen als auch in der Business Class mit vier Sitzen. Eine großzügige Familienzone bietet Raum für gemeinsame Aktivitäten und Spiele während der Fahrt, während die eigenen Ruhezonen für ungestörtes Reisen in der Economy Class als auch First Class sorgen.

 

Barrierefreies Reisen wird durch die Niederflurbauweise, drei Rollstuhlstellplätze im Multifunktionswagen sowie eine verbesserte taktile und kontrastreiche Ausstattung erleichtert.

 

Raised Seating-Bereiche mit erhöhten Sitzplätzen bieten die Möglichkeit, Gepäckstücke ohne mühsames Hochheben bequem direkt unter den Sitzen zu verstauen.

 

Sechs Fahrradstellplätze, die im Multifunktionswagen über eine Fahrradrampe erreichbar sind, und ein eigener Platz für Ski und Snowboards sorgen für mehr Reisekomfort bei Sportbegeisterten. Dank Schlaufen zum Fixieren entfällt das mühsame Hochheben des Fahrrads – vor allem für E-Bikes eine wichtige Verbesserung. Die im ganzen Zug verteilten großzügigen Gepäckracks haben zudem eine neue Gepäcksicherung mit Versperrmöglichkeiten via NFC oder PIN-Code.

 

Auch kulinarisch sticht der Railjet der neuen Generation hervor: Das Bordrestaurant bietet Sitzgelegenheiten am Tisch sowie Barhocker direkt am Fenster, bei denen auch Einzelreisende ihren eigenen Platz finden. Wer lieber am eigenen Sitzplatz jausnet, kann sich in einer der neuen Snack-Zones im Zug bei den Snack- und (Heiß-)Getränkeautomaten versorgen.

 

 

 

Moderne Technik und viel Platz für Reisende

 

Der neue Railjet bietet durch seine neunteilige Ausführung eine beeindruckende Gesamtkapazität von 532 Sitzplätzen. 430 Sitze davon befinden sich in der Economy Class, 86 Sitze in der First Class und 16 Sitze in der Business Class. Durch den Niederflureinstieg in sieben der neun Wagen wird für alle Fahrgäste ein noch bequemeres Ein- und Aussteigen ermöglicht.