Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 09. Juni 2017, 09:40 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Salzkammergut BergeSeen Trail eröffnet

 

 

 

 

Salzkammergut Weitwanderweg eröffnet

 

Viel Prominenz und zahlreiche Besucher bei der Eröffnungsfeier am 7. Juni auf der Katrin, dem Hausberg von Bad Ischl. Vielfältiges Urlaubsangebot im Salzkammergut wird um eine spannende Facette erweitert.

 

Der neue Salzkammergut Weitwanderweg, der alle zehn Destinationen im Salzkammergut vereint – wurde am 7. Juni feierlich eröffnet. Die Feier mit insgesamt 300 geladenen Gästen fand in Bad Ischl bei der Bergstation der Katrinseilbahn statt. Vertreter aus Politik, Tourismus und Wirtschaft, Gäste und natürlich auch Einheimische waren vor Ort, als Karlheinz Eder, Aufsichtsratsvorsitzender der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH (STMG), seine Begrüßungsworte sprach.

 

Die für den Tourismus in den Bundesländern Oberösterreich (Landeshauptmann-Stv. Mag. Dr. Michael Strugl, MBA), Salzburg (Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer) und Steiermark (Landesrätin MMAg. Barbara Eibinger-Miedl) zuständigen politischen Verantwortlichen, Hannes Heide (Bürgermeister Bad Ischl) und Konsulent Florian Hemetsberger (in Vertretung von Bürgermeister Peter Ellmer - Bad Goisern), die Landestourismusdirektoren Mag. Andreas Winkelhofer (Oberösterreich Tourismus) und Leo Bauernberger (Salzburger Land Tourismus) sowie Vertreter der alpinen Vereine stellten sich den Fragen von Moderator Günther Madlberger.

 

„Wandern war und ist ein zentrales Motiv für Gäste, wenn es darum geht ihren Sommerurlaub in den Alpen zu verbringen. Und unsere alpinen Regionen im SalzburgerLand waren schon immer ein Anziehungspunkt für sehr viele Wandergäste aus unterschiedlichen Nationen. Damals wie heute schätzen unsere Gäste die einmalige Landschaft, die wunderbaren bewirtschafteten Hütten mit ihren regionalen Köstlichkeiten sowie die von den alpinen Vereinen hervorragend gewarteten Wanderwege. Laufende Anpassungen und Erneuerungen für das touristische Produkt dürfen aber auch vor dem Wandern nicht Halt machen und sind in der heutigen Zeit für Destinationen immer wichtiger. Daher kann ich es nur ausdrücklich begrüßen, dass das Salzkammergut den über die drei Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und Steiermark führenden Weitwanderweg geschaffen hat", so Landeshauptmann Dr. Haslauer.

 

Landeshauptmann-Stv. Mag. Dr. Michael Strugl betonte in seinen Ausführungen, dass Berge und Seen seit jeher das landschaftliche Kapital sind, auf dem die Anziehungskraft des Salzkammergutes beruht. Mit dem BergeSeen Trail wird nun mittels eines 350 Kilometer langen Weitwanderweges verbunden, was eigentlich immer schon gemeinsam das reizvolle Ganze ergeben hat: Die Kombination aus Berge und Seen, Almen-Landschaften mit bewirtschafteten Almen und Hütten und eine Vielzahl an markierten Wanderwegen sind dafür die Basis. Die Höhenlage und Wegführung der 20 Etappen wurde so gewählt, dass sie mit Wanderschuhen und solider Ausrüstung problemlos in Angriff zu nehmen sind. Dabei bewegen sich die Wanderer in Höhenlagen zwischen 800 und 2.000 Metern, die einzelnen Teilstücke sind in vier bis sieben Stunden pro Tag zu bewandern. Zwischendurch können immer wieder einzelne Strecken mit Bahn, Schiff oder Seilbahn abgekürzt werden. Realisiert wurde der Salzkammergut BergeSeen Trail als Gemeinschaftsprojekt der Tourismusorganisationen des Salzkammergutes und der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH sowie der alpinen Vereine. Der BergeSeen Trail verbindet 35 Seen, alle zehn Regionen des Salzkammergutes und die drei Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Der BergeSeen Trail fügt sich damit auch in die Reihe oberösterreichischer Weitwanderwege ein, zu denen u.a. der Donausteig, der Kalkalpenweg, der Dachsteinrundwanderweg, der Böhmerwaldweg sowie der Johannesweg zählen.

 

Auch Landesrätin MMag. Barbara Eibinger-Miedl wies darauf hin, dass Wandern für den Tourismus in der Steiermark eine große Bedeutung als Ganzjahresaktivität hat und im In- und Ausland entsprechend beworben wird. Der neue BergeSeen Trail ist ein sichtbares Zeichen für die hervorragende Zusammenarbeit über Bundesländergrenzen hinweg. Davon profitieren die Betriebe in der gesamten Region.

 

Mit Wandern echte Gefühle entdecken. Sich auf den Gipfel freuen, ins Tal absteigen. In den See springen, seinen eigenen Rhythmus finden. Dem Horizont entgegengehen, in die Weite sehen. Tief einatmen. Die Stille hören. Einfach so sein. Der neue BergeSeen Trail durchs Salzkammergut macht´s möglich!

 

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen", das Wort von Johann Wolfgang von Goethe gilt im Zeitalter der virtuellen Welten mehr denn je. Deshalb heißt es jetzt: Einfach den Rucksack packen, die Wanderschuhe schnüren und hinaus in die Natur. Es warten glitzernde Seen, eine unendlich reiche Bergwelt, gemütliche Almhütten und atemberaubende Panoramen.

 

Nicht zuletzt ist da die atemberaubende Schönheit der Landschaft. Mit Bergen als Kraftorte, mit lieblichen Seen, die der Landschaft Tiefe geben. Energie-Tankstellen für die Seele, ein Genuss fürs Auge, ein Wohlfühl-Erlebnis für Körper, Seele und Geist. Für alle Sinne, echt und unverfälscht. Die einzigartige Kombination aus Bergen und Seen im Salzkammergut ist es, was den BergeSeen Trail zu einem besonderen Erlebnis macht. Zwanzig (oder mehr) Tage lang unterwegs sein zu den Highlights der Region: von Gmunden über den Attersee nach St. Wolfgang, hinüber ins Mondseeland oder zum Fuschlsee ins Salzburger Land. Über die Hochweiden der Postalm weiter nach Bad Ischl. Von dort auf die Katrin und zur Goiserer Hütte, dann hoch über Gosau dem Dachstein entgegen, vom Salzberg nach Hallstatt hinunter. Vom Hallstätter See durchs Koppental ins steirische Ausseerland, im weiten Bogen zum Grundlsee, hinauf ins Tote Gebirge und bergab zum Almsee. Einziger Wermutstropfen bleibt die Qual der Wahl...

 

Nicht zu vergessen sind da die Begegnungen: mit freundlichen Almwirten, mit hilfsbereiten Ortskundigen, mit gut gelaunten Wanderern. Die meisten Tagesziele enden in Orten mit bester touristischer Infrastruktur und guten Nächtigungsmöglichkeiten. Nicht zu vergessen sind die kulinarischen Genüsse in Berg und Tal: würziger Bergkäse auf der Alm, knuspriger Kaiserschmarrn auf der Hütte oder das deftige Bratl im Wirtshaus. Einzelne Strecken führen aber auch zu alpinen Schutzhütten mit Bergromantik-Garantie. Für welche Varianten man sich auch immer entscheidet: Es gilt, der Weg ist das Ziel!

 

Der Kompass Wanderführer mit Wanderkarte „Salzkammergut BergeSeen Trail" sind im Buchhandel, bei allen Tourismusverbänden im Salzkammergut und unter www.trail.salzkammergut.at oder www.kompass.de/wanderfuehrererhältlich. Die Wanderübersichtskarte gibt es kostenlos bei allen Tourismusverbänden im Salzkammergut und unter www.trail.salzkammergut.at.

 

Der erste Gesamtbegeher wird interviewt