Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 14. September 2022, 12:56 Uhr


Autor: Fritz Peterka

WESTbahn nach Innsbruck!

 

Ab 11. Dezember 2022 neu: Mit der WESTbahn von Wien nach Innsbruck

 

Täglich drei Direktverbindungen pro Richtung, auch Halte in Kufstein und Wörgl

 

 

 

(Wien, 14. September 2022) 2022 ist ein besonders spannendes Jahr für die WESTbahn: Nach der Aufnahme von Direktverbindungen zwischen Wien und München im April steht nun auf den Tag genau 11 Jahre nach der Jungfernfahrt des privaten Bahnunternehmens die nächste Fahrplan-Erweiterung in diesem Jahr an. Ab dem 11. Dezember 2022 bietet das Unternehmen pro Tag drei Direktverbindungen von Wien nach Innsbruck sowie retour an. Zusätzlich zu den Halten zwischen Wien und Salzburg wird am Weg in die Tiroler Landeshauptstadt auch in Kufstein und Wörgl ein Stopp eingelegt.

 

Von der Donau zum Inn gelangt man ab dem Fahrplanwechsel im Dezember mit den WESTbahn-Abfahrten von Wien Westbahnhof um 7.08 Uhr (Innsbruck an 11.29 Uhr), 11.08 Uhr (an 15.29 Uhr) und 17.08 Uhr (an 21.29 Uhr). In der Gegenrichtung starten die Züge in Innsbruck um 6.31 Uhr (Wien Westbahnhof an 10.52 Uhr), 12.31 Uhr (an 16.52 Uhr) und 16.31 Uhr (an 20.52 Uhr). Die Züge fahren von Salzburg ohne Halt über das deutsche Eck bis Kufstein.

 

„Es gab in den letzten Jahren häufig Anfragen aus den Bundesländern westlich von Salzburg, wann die WESTbahn dort auch endlich hinfahren wird. Wir freuen uns sehr, dass wir die neue Direktverbindung nach Tirol nun aufnehmen können – noch dazu zu einem sehr attraktiven Preis für die Reisenden: Mit dem WESTsuperpreis sind sie bereits ab 18,99 Euro von Wien nach Tirol oder umgekehrt unterwegs.", sagt DI Thomas Posch, Geschäftsführer der WESTbahn. „Natürlich wollen wir auch alle gültigen Verbundtickets im Abschnitt Innsbruck – Kufstein akzeptieren. Dazu führen wir mit dem Verkehrsverbund Tirol konstruktive Gespräche und gehen davon aus, dass es bis zum Fahrplanwechsel eine Lösung geben wird."

 

„Wir kommen mit unserer jungen, komfortablen Doppelstock-Zugflotte, die natürlich am neuesten Stand der Technik ist, nach Tirol. Mit den modernen Zügen, unserem Konzept von First Class, Comfort Class und Standard Class sowie mit technischen Neuerungen wie dem Relax Check-in wollen wir Vielfahrerinnen und Vielfahrer ansprechen, aber natürlich auch neue Kundinnen und Kunden für die Schiene gewinnen. Übrigens: Alle, die mit dem KlimaTicket Ö in der WESTbahn unterwegs sind, haben es besonders gut. Sie können unsere Comfort Class jederzeit ohne Aufpreis nutzen, täglich kostenfrei ihren Sitzplatz reservieren und mit den beim Relax Check-in gesammelten WESTpunkten ihren Kaffee oder Snack am Automat bezahlen.", ergänzt Mag. Florian Kazalek, Geschäftsführer der WESTbahn. Mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Ich bin sicher, dass wir die Tirolerinnen und Tiroler mit unserem Angebot begeistern werden und ich hoffe sie davon zu überzeugen, dass aus Wien auch Gutes kommt. Das ist mir nicht zuletzt aufgrund der Tiroler Wurzeln meiner Familie ein persönliches Anliegen."

 

Tickets für die neuen Verbindungen nach Tirol sind ab sofort aufwww.westbahn.at, in den WESTshops und in Trafiken erhältlich. Ab 1. Dezember 2022 wird es in Innsbruck Hauptbahnhof auch einen Info- und Verkaufsschalter der WESTbahn geben.