Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 01. Oktober 2018, 08:06 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Wildschönauer Häferlkaffee

 

"Häferln", Auswahl aus der Sammlung des Autors, o. u. u.

 

Häferlkaffee auf der Wildschönauer Holzalm

 

Wanderwege führen zur zweitgrößten Alm von Wildschönau, der Holzalm, auf 1.440 m Seehöhe gelegen. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober kann der Wanderer nicht nur den herrlichen Blick von der Terrasse auf die Hohe Salve, das Kaisergebirge und die Kitzbühler Alpen genießen, sondern sich auch mit frischer Alpenmilch, Almbutter, Käse (und auch Kaffee) stärken (sinngemäß nach Werbetext des TVB Wildschönau).

 

Wer auf der Holzalm einen Häferlkaffee bestellt, sollte vorsichtig sein: Er erhält einen doppelten Espresso um € 5,-. Nichts mit vollem Häferl, Milch, Milchschaum…! Das ließ uns keine Ruhe. Ist der Häferlkaffee wirklich so unbekannt in Tirol? Zwei Quellen sollen Aufschluss geben:

 

Häferlkaffee

„Der berühmte Häferlkaffee ist ein Kaffee, der statt in der Tasse in einem Häferl serviert wird. Meist kommt der Filterkaffee mit sehr hohem Milchanteil. Früher wurde er auch als Ersatzkaffee bezeichnet". (nach http://kaffeeseite.com/kaffee-haeferlkaffee/)

 

Häferlkaffee

„Kaffee im Häferl (größere Tasse mit Henkel) mit meist hohem Milchanteil, Filterkaffee. Als Häferlkaffee wurde auch Ersatzkaffee mit viel Milch bezeichnet". (aus Kleines Kaffeelexikon, nach https://www.austria.info/de/home/kaffeelexikon)

 

Also, kapiert?! Wer wirklich das bekommen möchte, was landläufig so als Häferlkaffee bezeichnet wird, sollte tunlichst vorher nachfragen. Es könnte lediglich ein „gschnappiger" Kommentar folgen, den der Kaffeetrinker bei der Preisnachfrage auf der Holzalm nebstbei und ungefragt serviert bekam…