Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 04. Februar 2018, 20:05 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Neue Bücher, Februar 2018

 

 

Eike Lindinger

Das neue Pauschalreisegesetz

166 Seiten, flexibler Einband, € 38,00, ISBN 978-3-214-13407-5, das Buch ist sofort verfügbar bzw. beim Verlag abholbereit, Verlag MANZ, Wien, 2018

25 Jahre nach der ersten Pauschalreiserichtlinie 1990 wurde das Pauschalreiserecht novelliert und erheblich erweitert. Die Bedeutung und der Stellenwert der Pauschalreise schlagen sich nun in einem eigenen Gesetz nieder.

Mit dem neuen Praxishandbuch steht ein erstes Nachschlagewerk zum Pauschalreiserecht, das für sämtliche Vertragsabschlüsse ab 1.7.2018 zur Anwendung zu bringen ist, zur Verfügung.

Der Inhalt

• Allgemeiner Teil mit zahlreiche Beispielen und Praxistipps.

• Gesetzestext mit Erläuterungen, Anmerkungen, anwendbarer Rechtsprechung und Literaturhinweisen.

• Paragrafengegenüberstellungen zur ersten Orientierung.

• Pauschalreiserichtlinie im Volltext.

Die Neuerscheinung bringt alles für den Pauschalreise-Interessierten zu Anwendungsbereich, Begriffen, Informationspflichten, Vertragsinhalt, Übertragung & Vertragsänderungen, Leistungserbringung, Gewährleistung und Schadenersatz.

Zum Verfasser

Dr. Eike Lindinger, Rechtsanwalt in Wien, Autor zahlreicher Publikationen zum Reiserecht.

 

 

Nina Horaczek Barbara Tóth

Sebastian Kurz

Österreichs neues Wunderkind?

128 Seiten, Hardcover, mit Lesebändchen, geb., Format 12,5 x 20,5 cm, ISBN 978-3-7017-3451-1, € 18,00, Residenzverlag, 2018

Sebastian Kurz gilt als das Wunderkind der österreichischen Politik. Von den internationalen Medien angesichts seines Alters und seiner steilen politischen Karriere bestaunt, konnte er als Bundesparteiobmann einen großen Wahlsieg erringen. Wer ist dieser junge Mann, der mit dem Versprechen antrat, eine alte, verkrustete Partei in eine moderne ‚Bewegung‘ umzuwandeln? Was sind seine politischen Inhalte und Ziele? Wer steht hinter ihm? Wie haben sich seine Positionen im Laufe seiner politischen Laufbahn geändert?

Die Journalistinnen Nina Horaczek und Barbara Tóth beleuchten in diesem Porträt Herkunft, Werdegang und Politik von Sebastian Kurz.

 

 

Sara Lier

Madeira

Baedeker Reiseführer

250 Seiten, Format 12,5 x 19,5 cm, € 19,99, ISBN 978-3-8297-4614-4, Verlag BAEDEKER, Ostfildern, 2018

Bernsteinfarben schimmert er im Glas, bereits sein Bouquet nach karamellisierten Dörrfrüchten verheißt eine Süße, die schon bald die Zunge umschmeicheln wird. Doch Madeirawein ist nicht nur einfach süß. Wer sich auf seinen langen Abgang einlässt, wird die unterschiedlichsten Nuancen des beliebten Dessertweins für sich entdecken. Wer oder was für seinen charakteristischen Geschmack verantwortlich zeichnet, das erfahren Sie im neuen Baedeker Madeira – und bei einer Führung durch die Adegas de São Francisco.

Im Weißen Haus oder in Palästen gekrönter Häupter sind sie genauso vertreten wie in vielen portugiesischen Haushalten, in denen sie bis heute beliebte Aussteuer-Gegenstände sind: feinste Madeira-Stickereien haben von der kleinen Atlantikinsel aus die Welt erobert. Einer gewissen Elizabeth »Bella« Phelps ist es zu verdanken, dass die filigranen Handarbeiten 1851 auf der Weltausstellung in London Aufsehen erregten. Nehmen auch Sie die edlen Stücke in einem alten Stadthaus in Funchal genau unter die Lupe und bewundern Sie die hohe Kunst ihrer Herstellung!

Wenn Naturschützer Rafael Gomes mit seinem liebevoll restaurierten Fischkutter »Ribeira Brava« zu seiner Whale-Watching-Tour aufbricht, stehen die Chancen sehr gut, Meeressäuger aus nächster Nähe bestaunen zu können: Scheinbar schwerelos gleitet ein mächtiger Pilotwal durch den Atlantik, er taucht auf und schnappt Luft, bevor er seine Fluke in die Höhe streckt und wieder in den Tiefen des Meeres verschwindet. Magische Momente wie diese stehen beim neuen Baedeker im Fokus – genießen Sie sie und lassen Sie sich treiben!

 

 

Rolf Goetz

Gran Canaria

Baedeker Reiseführer

282 Seiten, ISBN 978-3-8297-4605-2, Format 12,7 x 19,4 cm, Verlag BAEDEKER, Ostfildern, 2018, € 19,99

Weit gezogene Trockenhänge, Dünen und Kakteen im Süden. Dichte Wälder, blühende Obstbäume und Gemüsefelder im Norden. An die 2 000 Meter hohe Berge in der Mitte. Auf engstem Raum kann Gran Canaria mit sage und schreibe 14 Mikroklimazonen aufwarten – wie im Zeitraffer von Nordafrika bis Südtirol. Die entsprechend vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Insel wartet nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Exotik ganz nah, unterwegs und doch daheim – ein solch wohliges Gefühl stellt sich abends in Playa del Inglés, immerhin 3 500 km von der Heimat entfernt, schnell ein: Es ist noch herrlich warm, die Stimmung nach ein paar Gläschen so richtig rotweinwohlig. Urlaub eben! Weg vom Büro, weg vom schlechten Wetter – nach läppischen vier Flugstunden. Ihr Schnitzel auf Deutsch bestellen? Auf Gran Canaria kein Problem! Der neue Baedeker verrät Ihnen, wo’s am besten schmeckt …

Nicht unbedingt augenscheinliche, vielmehr magische Momente stehen beim neuen Baedeker im Fokus – statten Sie Fataga einen Besuch ab: Ein bisschen wie aus der Zeit gefallen wirken die leuchtenden weißen Häuschen mitten in der Schlucht mit steilen Abstürzen auf dem grünen Felsplateau – beim Schlendern durch die verwinkelten Gassen kommen Sie den klassischen Kanaren so nah wie selten. Ein wenig Blumenschmuck, Sonnenschein, kanarisches Gebäck in der Hand: Das Leben kann so einfach sein!

 

 

Lothar Schmidt

Mallorca

Baedeker Reiseführer

ISBN 978-3-8297-4615-1, 362 Seiten, Format 12,6 x 19,4 cm, Verlag BAEDEKER, Ostfildern, 2018

Sineu, Artà, Pollença, Santa Maria del Camí, Santanyí? Unmöglich zu sagen, welcher Wochenmarkt der schönste ist. Klar ist aber, dass sie alle ein Stück unverwechsellbares Mallorca darstellen: Ob die Stände mit Hüten und Taschen aus Bast in Sineu oder das farbenfrohe Obst andernorts: Die frischesten Tomaten! Die würzigste Sobrassada! Das knusprigste Brot! Setzen Sie sich mittwochs in eines der Cafés an der Plaça Major in Santanyí und erstellen Sie Ihren persönlichen Einkaufszettel …

In den 1990er-Jahren erfand sich Mallorca als Tourismusziel neu, indem der klassische Pauschaltourismus um Radsport, Edel- und Landtourismus bereichert wurde. Die Stimmung auf der Insel wandelte sich: Was nutzt es, fragten sich die Verantwortlichen, wenn die letzten Schönheiten der Inselnatur verbaut werden und die Urlauber ausbleiben? Heute ist Mallorca nicht nur ein Ferien-, sondern vor allem auch ein Naturparadies: Mit dem neuen Baedeker Mallorca erkunden Sie den einzigen Nationalpark, fünf Naturparks und zahlreiche Schutzgebiete – perfekte Zugänge in die mediterrane Inselwelt!

Nicht unbedingt augenscheinliche, vielmehr magische Momente stehen beim neuen Baedeker im Fokus. Das Castell de Bellver, das hoch oben über Palma thront, wird von Juli bis Anfang August zum Schauplatz solcher Momente: Dann nämlich finden hier im imposanten Rund sommerliche Klassikkonzerte statt, die »Estius Simfònics« – im Baedeker Mallorca erfahren Sie, wie Sie sich rechtzeitig Karten sichern!

 

 

Tobias Büscher

Galicien & Jakobsweg

DuMont Reise-Taschenbuch

296 Seiten, Format 11,7 x 18,5 cm, ISBN 978-3-7701-7397-6, Verlag DuMont Reise, Ostfildern, 2018

Der wohl berühmteste Pilgerpfad der Welt, der Jakobsweg, endet in Santiago de Compostela und damit im Herzen der spanischen Atlantikregion Galicien. Mit seinen romanischen Kirchenbauten ist der Camino de Santiago ein Kulturweg der Extraklasse. In Galicien erwarten den Reisenden zudem traumhafte Strände und Buchten, quirlige Märkte und Tavernen, in denen die Einheimischen ihren Ribeiro-Weißwein noch aus Porzellantassen trinken.

Autor Tobias Büscher hat sich schon vor vielen Jahren in diese entlegene Region verliebt und hilft dem Leser mit seinem Einstiegskapitel „Galicien & Jakobsweg persönlich" bei der Reiseplanung: Wie viel Zeit muss man für den Jakobsweg zu Fuß, mit dem Rad oder im Auto einplanen? Wie ist Galicien als Badeziel, und auf welchen Routen erkundet man am besten die abwechslungsreiche Landschaft im Nordwesten der Iberischen Halbinsel?

Die ersten beiden Kapitel des DuMont Reise-Taschenbuchs stellen die Highlights entlang des Camino de Santiago zwischen den Pyrenäen und Santiago de Compostela vor, in vier weiteren Kapiteln wird Galicien ausführlich beschrieben. Wer die Besonderheiten der Region erfassen möchte, folgt den zehn Entdeckungstouren und erkundet etwa die keltische Siedlung Santa Tegra oder die Szene der spanischen Modeschöpfer in A Coruña. Für die aktuelle Ausgabe war Tobias Büscher wieder intensiv in Galicien unterwegs und hat den Besuch der Markthalle in O Grove als neue Entdeckungstour aufgenommen – dort erfuhr er nicht nur, welcher Genuss in Käsesorten wie Palo de Santiago steckt, sondern auch viel vom harten Leben der Fischer.

Wer die Lieblingsorte des Autors ansteuert, wird originelle Plätze erleben: den Hafen von Malpica, den Kathedralenstrand bei Ribadeo oder den einladenden Platz vor dem großartigen Museum MUSAC in León.