Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 07. Oktober 2018, 13:18 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Neue Bücher, Oktobber 2018

 

 

Taliman Sluga

Europäisches Weihnachtskochbuch

Rezepte · Bräuche · Spezialitäten

224 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Format 21 x 24 cm, Hardcover, € 29,00, ISBN 978-3-7025-0906-4, Verlag Anton Pustet, Salzburg, 2018

So schmeckt Weihnachten in Europa!

Speisen und Bräuche der europäischen Länder zur Weihnachtszeit in einem Kochbuch vereint: Das ist das Ergebnis eines besonderen Projekts in Zusammenarbeit mit Schulkindern aus den Gemeinden Kleinarl und Wagrain, letztere auch „Stille-Nacht"-Gemeinde. Im Vorfeld des 200-Jahr-Jubiläums des weltbekannten Weihnachtsliedes beschäftigten sich – über mehrere Jahre hinweg – Schülerinnen und Schüler der jeweiligen 6. Schulstufe mit Weihnachtsbräuchen- und -speisen der europäischen Länder und stellten deren typische Weihnachtsmenüs zusammen. Die Gerichte wurden nachgekocht und gemeinschaftlich in (vor)weihnachtlicher Stimmung verspeist. Ziel des Projekts unter der Leitung von Taliman E. Sluga war, Ähnlichkeiten und Besonderheiten der Bräuche und typischen Speisen europäischer Länder in der Weihnachtszeit herauszuarbeiten. So wurde aus dem Wagrainer „Advent der Kulturen", zu dem sich jedes Jahr ein anderes Gastland im Sinne der Botschaft von Stille Nacht zu Völkerverständigung und Frieden mit Kulinarik und Kunsthandwerk präsentiert, ein Brauchtums- und Kochbuch mit Rezepten aus aller Herren Länder.

Entdecken Sie Bräuche und Speisen der Länder Europas zur Weihnachtszeit und „erschmecken" Sie die regionalen Besonderheiten der Länder!

 

 

Ernst Merkinger

Mein Leben ist eine Pilgerreise

Zu Fuß nach Marrakesch

260 Seiten, Hardcover, 55 Farbfotos, Format: 13,5 x 21 cm, ISBN 978-3-85068-987-8, € 24,90, Ennsthaler, Steyr, 2018

Pilger.Rotzbua.Mensch – so steht es auf seiner Visitenkarte. Im Juni 2017 packte Ernst Merkinger seine Siebensachen und zog zu Fuß los, den Jakobsweg entlang. Viereinhalb Monate ging er von Wien nach Marrakesch, via Blog und Instagram stets in Kontakt mit seiner großen Social-Media-Community. Die 3476 Kilometer lange Reise finanzierte er teils über Crowdfunding, zahlreiche Medien berichteten über den »Pilger 2.0«, darunter Spiegel Online, FAZ.net, ORF, Kronen Zeitung, SN und Bergwelten.com. Mit Witz, Leichtigkeit, aber auch dem nötigen Tiefgang hat der junge Autor seine Erlebnisse beschrieben, seine BeGEHgnungen, die »ERNSTwerdung«. Den Beweggrund für seine Reise offenbart er in seinem Buch, einer Mischung aus Autobiografie und Pilgertagebuch: »Mir geht’s nicht um Kalorienverbrennen, Kilometerzählen, um Stempel oder die Auszeichnung in Santiago de Compostela. Mir geht’s um die Geschichten und Abenteuer, die ich Tag für Tag, Stunde für Stunde erleben darf.« Seinen »Hatscher« sieht er als beseelende Tiefenreise, physischer und psychischer Natur, er selbst bezeichnet sich als »digitaler Nomade«. Merkinger erzählt kompromisslos ehrlich, authentisch – und er ist ein Meister der Wortspielereien. Immer wieder darf man bei der Lektüre herzlich lachen. Seine Geschichten unterhalten, sie tragen zur »Bewusstseinserheiterung« bei. Sein Credo: »Wer das Leben zu ernst nimmt, hat das Spiel nicht verstanden.«

 

 

Hietzing

Von Künstlervillen & Künstlerleben

288 Seiten, geb., SU, zahlreiche Abb., ISBN 978-3-99050-119-1, Amalthea, Wien, 2018

Auf historischer Spurensuche im »schönsten Dorf Österreichs«

Hietzing war immer schon ein Grätzel zum Verlieben. Das Schöner-Wohnen hat in Wiens vielleicht elegantestem Bezirk Tradition: Seit den Tagen von Josef Lanner und Johann Strauß, die im 19. Jahrhundert beim Dommayer konzertierten, lebten hier berühmte Komponisten, Dichter, Maler, Bildhauer und Schauspieler in bezaubernden Villen.

Zahlreiche Geschichten und Anekdoten ranken sich um die Künstler und ihre Häuser: um Gustav Klimt, Egon Schiele oder Maria Lassnig, Schauspielstars wie Charlotte Wolter oder Hilde Sochor, um den Ursprung aller Schubert-Klischees, die Häuser von Adolf Loos oder Alban Bergs und Richard Taubers »Benzinkutschen« …

Pointiert und unterhaltsam erzählt Werner Rosenberger von den schönsten Platzerln im Dreizehnten und deren Protagonisten – von damals bis heute.

 

 

Franziska Thiele

Digitale Fußabdrücke

Wandern aus der Perspektive von Bloggern

335 Seiten, zahlreiche Abb., Format 15,8 x 23,5 cm, karton., ISBN 978-3-503-18114-8, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2018, Reihe Blickpunkt Wandertourismus, Band 4, € 49,95, auch als eBook erhältlich

Webblogs als digitale Formen der Reiseberichterstattung sind heute selbstverständliche Informations- und Inspirationsquelle von Reisenden. Als Datenquelle für die Gestaltung von Destinationen, zur Marktbeobachtung und für Forschungszwecke wird ihr Potenzial bislang jedoch noch kaum genutzt. Am spezifischen Beispiel von Wandererfahrungen erschließt Franziska Thiele erstmals die vielseitigen Möglichkeiten und Impulse, die die Nutzung von Weblogs im Tourismus bietet.

Das Thema wird nach aktuellem Forschungsstand und unter differenten fachlichen Perspektiven erörtert. Ausgewählte Blogbeiträge analysiert die Autorin qualitativ und quantitativ im Rahmen eines Mixed-Methods-Ansatzes. Die Typisierung und Charakterisierung von Wandererfahrungen, regionsspezifischer Unterschiede sowie des Zusammenwirkens einzelner Erlebensformen geschieht praxisnahe, wobei die Frage gestellt wird: Welche Erkenntnisse lassen sich hieraus für die Gestaltung von Erlebensqualität und ihre Erfassung im Wandertourismus ableiten?

Das Werk wurde mit dem DGT-ITB Wissenschaftspreis 2018 ausgezeichnet. Es ergänzt optimal die bisherigen Werke der Reihe „Blickpunkt Wandertourismus" (vgl. Besprechung „Gruppenwanderreisen").

 

 

Bonita Norris

Miss Everest

Wie ich am höchsten Berg der Welt zurück zu mir selbst fand

272 Seiten, PRINT, 13,6 x 21 cm, ISBN 978-3-7701-6685-5, DuMont Reihe Welt - Menschen - Reisen, Gewicht 38,5 dag, Verlag DuMont Reise, Ostfildern, 2018

„Wer an die Macht kleiner Schritte glaubt, kann alles erreichen" - Das erste Buch der jüngsten Frau, die den Gipfel des Everest und den Nordpol erreichte.

Mit 13 Jahren läuft Bonita Norris in ihrem Sportclub im britischen Berkshire allen davon, Mädchen wie Jungen. Wann sie als Profiathletin durchstartet, scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Zwei Jahre später ist sie - gezeichnet von der Essstörung Bulimie - nur noch ein Schatten ihrer selbst. Als ihr Hilferuf bei einer Arztpraxis ungehört bleibt, ahnt sie: Sie ganz allein muss den Kampf gegen ihre Dämonen aufnehmen, einen Kampf, der sie am Ende ausgerechnet zum höchsten Berg der Welt führt. In "Miss Everest" erzählt Bonita Norris die unglaubliche Geschichte ihres Weges zurück ins Leben - eine Geschichte, die Mut macht und Türen aufstößt.

DuMont Welt - Menschen - Reisen ist die Reihe der großen Geschichten und starken Charaktere. Überraschend, emotional, echt und erzählstark, mal herrlich verrückt, mal berührend aktuell, eröffnet jedes Abenteuer eine eigene Welt. Jeder Band ist individuell gestaltet und mit Karten und Fotografien liebevoll illustriert. Ein Fest für Geschichtensammler.

Für Bonita Norris, geboren 1987 in Wokingham, Großbritannien, war bis zu ihrem zwanzigsten Lebensjahr ein Baum im heimischen Berkshire die höchste Erhebung, die sie je bestiegen hatte. Zwei Jahre später stand sie als jüngste Britin auf dem Gipfel des höchsten Berges der Welt. 2011 erreichte sie den Nordpol. 2012 bestieg sie als erste Britin den Gipfel des Lhotse (8450 Meter). Heute zählt Norris zu den gefragtesten Motivationsrednerinnen Englands.

 

 

Walter M. Weiss, Wolfgang Rössler

MARCO POLO Reiseführer

Low Budget Wien

168 Seiten, PRINT, Format 10,5 x 15 cm, Gewicht 18,2 dag, ISBN 978-3-8297-0248-5, Verlag MARCO POLO, Ostfildern, 2018

Trotz Ebbe im Sparschwein richtig viel erleben! Mit dem MARCO POLO Low Budget Reiseführer Wien sind Sie einfach clever unterwegs und bekommen den günstigsten Großstadttrip Ihres Lebens! Günstige Tickets fürs Burgtheater, eine Stadtrundfahrt für wenig Geld mit der Straßenbahnlinie 1, preiswert mit Charme und Flair übernachten oder ein leckeres Wiener Schnitzel zum Schnäppchenpreis genießen? Kein Problem, wenn man weiß, wann, wo und wie. Die MARCO POLO Autoren verraten ihre ultimativen Low Budget-Tipps und zeigen, wie sich auch mit wenig Geld die angesagten Spots, Restaurants und Hotels erleben lassen. Und obendrauf gibt's jede Menge MARCO POLO Insider-Tipps zu ungewöhnlichen Adressen abseits ausgetretener Touristen-Trampelpfade.

Aus dem Inhalt: Essen & Trinken, Shoppen, Nachtleben, Schlafen, Cityatlas mit Straßenregister, Low Budget-Weekend, Luxus Low Budget-Weekend, Liniennetzplan, Mega-Schnäppchen u.a.m.

 

 

Andreas Adelmann

Wilde Wege

Waldviertel · Ötscher · Hochschwab · Schneeberg · Grazer Bergland

50 Touren: Felsenziele, Felsensteige, Höhlen

Rother Wanderbuch

192 Seiten, 156 Farbabb., karton., Format 12,5 x 20 cm, 50 Höhenprofile, 50 Wanderkärtchen im M 1:50.000, Übersichtskarte, Tourenmatrix, GPS-Tracks zum Download, ISBN 978-3-7633-3195-6, € 17,40, Bergverlag Rother, München, 1. Aufl., 2018

Wilde Wanderwege gibt es nicht nur im Westen Österreichs. Spektakuläre Felsformationen, felsige Aussichtskanzeln, geheimnisvolle Höhlen oder kühn trassierte Klettersteige: Felsen verleihen einer Wanderung immer das gewisse Extra. Das neue Rother Wanderbuch »Wilde Wege Ostösterreich« stellt 50 Ausflugsziele am Ostrand der Alpen vor, die von spannenden Felsbildungen aller Art geprägt sind.

Das Tourengebiet umfasst in erster Linie Niederösterreich, dazu die angrenzende Steiermark bzw. Oberösterreich; damit spannt sich der geologische Bogen von zerklüfteten Wänden in den Nördlichen Kalkalpen bis zu den teils skurril anmutenden Granitformationen in Wald- und Mühlviertel. Naturgemäß sind Wege im felsigen Terrain oft eher anspruchsvoll und stellen größere Anforderungen an Kondition, Orientierungsvermögen, Trittsicherheit und manchmal auch Schwindelfreiheit. Im vorliegenden Wanderbuch finden sich aber auch genügend Felsenziele, die über vergleichsweise bequeme Wege erreichbar sind und Wandervergnügen für die ganze Familie garantieren.

Jeder Tourenvorschlag des Wiener Autors verfügt über detaillierte Wegbeschreibungen und Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf, aussagekräftige Höhenprofile, und auch GPS-Tracks stehen zum Download bereit. Zahlreiche zusätzliche Tipps zu den einzelnen Ausflügen und viele schöne Fotos stimmen schon beim ersten Durchblättern des Wanderbuches darauf ein, den Osten Österreichs auf seinen »Wilden Wegen« zu erkunden!

 

 

Barbara Reiter, Michael Wistuba

Salzburg & Salzkammergut

312 Seiten, 4. Aufl., 2018, 164 farbig Abb., 23 farbig Karten, € 17,40, ISBN 978-3-95654-036-3, Michael Müller Verlag, Erlangen

Salzburg und das Salzkammergut, ganz nah beieinander und doch zwei Welten: Hier die berühmte Mozartstadt mit engen Altstadtgassen, prächtigen Barockbauten, eleganten Kaffeehäusern und den berühmten Festspielen - ein Tempel der Hochkultur. Dort eine großartige Landschaft mit wildromantischen Alpentälern und über siebzig Seen, darunter der berühmte Wolfgangsee mit der Kurstadt Bad Ischl oder der Traunsee mit dem eleganten Gmunden - ein Freizeitparadies für Genießer.

Detaillierte Reiseinfos gibt es: Gasthäuser, Hotels, Pensionen, Wandervorschläge, Museen, Schaubergwerke, Geschichte und Brauchtum. Präsentiert werden die Salzburger und Salzkammergut-Welten von, genau, zwei Österreichern!

 

 

Peter Butschkow

Überleben ab 60

64 Seiten, Hardcover, Format 13 x 21 cm, € 10,30, ISBN 978-3-8303-4433-9, Lappan, Oldenburg, 2018

60 – das ist heutzutage doch gerade einmal „midlife", wenn überhaupt. Für den Jubilar also kein Grund sich zu grämen – wären da nicht die albernen Geschenkartikel und Glückwunschkarten mit dem Charme einer Apotheken-Umschau. Sowas „überlebt" man am besten mit Humor. Und von dem hat Peter Butschkow jede Menge und gratuliert in lustigen Texten und Cartoons allen junggebliebenen Geburtstagkindern.

Herzlichen Glückwunsch! Die lustige Überlebenshilfe gratuliert mit Texten und Cartoons zum 60!

 

 

Sarah Braid

Österreich zum Anschmieren

36 Seiten, Softcover, durchgehend illustriert, ISBN 978-3-902980-73-1, € 7,50, Verlag Holzbaum, Wien, 2018

Mandalas ausmalen zur Beruhigung? Schnee von gestern! Herrn und Frau Österreicher entspannt viel mehr das Ausmalen von Gartenzwergen, Lebkuchenherzen und weiterer landestypischer Motive.

Ein Malerlebnis mit großem Erfolg: Bereits Dreijährige haben Freude am Ausmalen, einfach ausprobieren!

 

 

Clemens Ettenauer (Hg.)

Bärige Cartoons

Auf den Winterschlaf folgt das böse Erwachen

48 Seiten, Softcover, € 5,00, ISBN 978-3-902980-72-4, Verlag Holzbaum, Wien, 2018

Warum gehen Koalas zum Therapeuten? Wie verreist der Urlaubär? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Honig und Diäthonig? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

Mit Bildern von Dorthe Landschulz, Martin Zak, Oliver Ottitsch, Rudi Hurzlmeier, Schilling & Blum, Steffen Butz und vielen mehr.

Das Buch ist ein gemeinsames Projekt von Komische Künste Wien und Vier Pfoten – Stiftung für Tierschutz.

 

 

Peter Stäuber

Sackgasse Brexit

Reportagen aus einem gespaltenen Land

224 Seiten, Format 20,4 × 13,5 cm, Klappenbroschur, ISBN 978-3-85869-798-1, € 24,00, 1. Auflage, Rotpunktverlag, Zürich, dieser Titel ist auch als E-Book erhältlich, 2018

Warum kehren die Briten der EU den Rücken? Das Votum vom 23. Juni 2016 gründet in einer Reihe von wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklungen, deren Wurzeln teilweise Jahrzehnte zurückreichen. Seit den 1980er-Jahren hat Großbritannien tiefere Veränderungen erlebt als die meisten anderen Länder Westeuropas. Die neoliberale Wirtschaftspolitik hat die Ungleichheit anwachsen lassen. Und während die Regierung alles auf den Finanzsektor in London setzte, erlebten die ehemals starken Industrieregionen einen steilen Niedergang – fruchtbarer Boden für Gruppierungen, die sich eine Rückkehr in die Zeiten des britischen Empire wünschen. Und für den britischen Boulevard.

Großbritannien-Korrespondent Peter Stäuber fühlt der hadernden Insel auf den Zahn. Seine Reportagen führen vom multikulturellen Londoner Stadtteil Lambeth zu den ehemaligen Bergbaugebieten in Südwales, von den »Leavers« in der einst blühenden Küstenstadt Great Yarmouth zu den »Remainers« in Schottland.

Eindrücklich zeigt Stäuber ein Land zwischen boomender City und vergessener Peripherie, zwischen Wirtschaftswahn und sozialem Elend und geht dabei der Frage nach, wie die gespaltene Gesellschaft wieder zusammenwachsen kann.

 

 

Emil Zopfi

Menschen am Weg

Begegnungen

304 Seiten, Format 20,4 × 12,5 cm, geb., ISBN 978-3-85869-797-4, € 29,00, 1. Auflage, Rotpunktverlag, Zürich, 2018, der Titel ist auch als E-Book erhältlich

Was bleibt vom Weg, den wir in unserem Leben zurücklegen?

Emil Zopfi erzählt von den Menschen, die ihn ein kurzes oder auch ein langes Stück begleitet haben, von Glarus nach Zürich, ins Rheinland und in die Toskana, nach Berlin und Amerika, über Palästina ins Tessin.

Da sind die schöne Mama, die im Sarg aussieht wie Schneewittchen, und die deutsche Stiefmutter, die an dem Tag, als sie den Vater heiratet, vom kleinen Emil wissen will, ob er sie denn auch liebhabe. Der Onkel Josef, der mit nur einem Unterhemd aus Stalingrad zurückkehrte. Johannes, der in ihm die beiden großen Leidenschaften seines Lebens weckte: Berge und Literatur. Rosmarie, die dicke, dumme Rosmarie, die bei ihm das Schreiben lernen wollte und am Ende an ihrer eigenen Geschichte zerbrach. Die Iranerin Faezeh, die als Studentin bei Zopfis zu Hause in Zürich wohnte und später bei der Weltbank Karriere machte. Hansruedi, mit dem er dramatische Stunden am Fels teilte. Und da ist Christa, im alles entscheidenden Augenblick.

Fazit: Ein zärtliches, berührendes Buch über die Momente, die ein Leben prägen können.

 

 

Werner Thuswaldner

Stille Nacht! Heilige Nacht!

Die Geschichte eines Liedes

Hardcover, zahlreiche Abb., 192 Seiten, Format: 12,5 x 20,5 cm, ISBN: 9783701734542, € 20,00, Residenzverlag, Salzburg, 2018, auch als E-Book erhältlich, € 13,99

Das 1816 vom Hilfspfarrer Joseph Mohr geschriebene und 1818 vom Dorfschullehrer und Organisten Franz Xaver Gruber vertonte Weihnachtslied wurde in 300 Sprachen übersetzt, wird auf allen Kontinenten dieser Erde gesungen und von den großen christlichen Kirchen geteilt. 2011 in den Rang des immateriellen Kulturerbes Österreichs erhoben, war es nicht zuletzt auch ein gigantischer kommerzieller Erfolg.

Zum 200-Jahr-Jubiläum erzählt der leidenschaftliche Kenner Werner Thuswaldner die Geschichte eines völkerverbindenden Welterfolgs: historische Hintergründe, unbekannte Details aus Musik- und Religionsgeschichte, aber auch viel Persönliches machen dieses Buch zu einer Fundgrube für alle, in denen „Stille Nacht! Heilige Nacht!" bis heute die schönsten Weihnachtserinnerungen weckt.

 

 

Alice Harnoncourt (Hg.)

Nikolaus Harnoncourt

Meine Familie

Hardcover, zahlreiche Abb., 240 Seiten, Format 14 x 22 cm, € 26,00, ISBN 978-37017-3465-8, Residenzverlag, Salzburg, 2018, auch als E-Book erhältlich

Die persönliche Familienchronik der Harnoncourts

Nikolaus Harnoncourts Kindheit und Jugend waren von der Not und den Folgen des Zweiten Weltkriegs, dem Erziehungskodex des adeligen Standes seiner Familie und der Liebe zur Musik geprägt. Eine Welt im Umbruch, eine Ära der politischen und gesellschaftlichen Veränderung.

Die persönlichen Aufzeichnungen von Nikolaus Harnoncourt sind eine spannende Spurensuche in die Vergangenheit.

 

 

Raimund Löw, Kerstin Witt-Löw

Weltmacht China

Hardcover, mit einem Vorwort von Hugo Portisch, zahlreiche Abb., 256 Seiten, Format: 14 x 22 cm, € 24,00, ISBN 978-3-7017-3452-8, Residenzverlag, Salzburg, 2018

China bestimmt die neue Weltordnung mit, das ist Fakt. Doch wie konnte diese Entwicklung in dieser Geschwindigkeit stattfinden? Wer ist eigentlich Xi Jinping, der Staatspräsident und Parteichef, der die Verfassung zum Machtausbau änderte? Wie sieht die gesellschaftliche Entwicklung Chinas aus?

Raimund Löw hat für den ORF aus Peking und Hongkong über das politische Geschehen berichtet. Er und Kerstin Witt-Löw haben den materiellen Aufstieg der chinesischen Mittelklasse und die strengen Grenzen von Zensur und politischer Bevormundung im Reich der Mitte erlebt.

Fazit: Eine spannende Reportage über die aufsteigende Großmacht des 21. Jahrhunderts.

 

 

Rudolf Schuppler

Sagen aus Wien

48 Seiten, Buch, geb., € 14,90, ISBN: 978-3-99024-740-2, Format 29,7 cm x 21 cm, Kral Verlag, Berndorf, 2018

Das vorliegende humorvoll illustrierte Comic-Sagenbuch enthält sieben großartige Geschichten der Landeshauptstadt Wien. Bei jeder dieser Sagen erhalten die Leser eine Information über den Ursprung der Sage und weitere Erläuterungen. Deshalb ist das vorliegende Graphic-Novel-Buch sehr lehrreich und bietet viele Informationen für den jungen als auch für den erwachsenen Leser.

Folgende Sagen beinhaltet das Buch: Stock im Eisen / Der Heidenschuss / Meister Puchsbaum und der Teufel / Der Basilisk / Der liebe Augustin / Die Spinnerin am Kreuz / Doktor Faust und der Teufel an der Wand

Fazit: Ein Buch, das in jeden Bücherkasten gehört!

 

 

Günter und Luise Auferbauer

Schladminger-Tauern-Höhenweg

Von Aich-Assach nach Obertauern

192 Seiten, Buch, Softcover, Format 20 cm x 11 cm, € 16,90, ISBN 978-3-99024-784-6, Kral Verlag, Berndorf, 2018

Generationen von Alpinsten gingen mit „dem Herrmann" am Tauernhöhenweg von Haus/Ennstal bis Krimml. Es ist dem Verlag Kral zu verdanken, dass für ein Teilstück des Weges in den Niederen/Schladminger Tauern ein aktuelles Werk aufgelegt wurde.

Mit der Gründung der „Alpinen Gesellschaft Preintaler" vor 133 Jahren begann die touristische Erschließung der Schladminger Tauern. Der Startort Aich-Assach im Ennstal ist ideal mit Öffis erreichbar. Der Schladminger-Tauern-Höhenweg kann deshalb klassisch von Ost nach West begangen werden. Beginnend von der Hans-Wödl-Hütte, werden viele Stützpunkte im alpinen Bereich in mehreren Tagen erwandert.

Der Wanderführer erlaubt Planungen der Tour von Hütte zu Hütte als auch Varianten. Auch Begeher des Zentralalpenweges 02 werden für die vielen Informationen dankbar sein - ist doch der Schladminger-Tauern-Höhenweg ident mit dem WW 02!

Fazit: Präzise Beschreibungen mit aussagekräftigen Kartenausschnitten und schönen Bildern, großer praktischer Wert des Buches.

 

 

Hannes Etzlstorfer, Christoph Mayer, Reinhard Linke

Bier

Die Genüsse des Waldviertels

100 Seiten, Buch, geb., Format 19 cm x 12 cm, € 14,90, ISBN: 978-3-99024-805-8, Kral Verlag, Berndorf, 2018

Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe – daraus macht man Bier. Es klingt einfach, ist es aber nicht. Das „Rezept" für ein gutes, schmackhaftes und erfolgreiches Bier gehört wohl in allen Brauereien weltweit zu den größten Geheimnissen. Die Geschichte des Biers, das ein Genuss- wie ein Nahrungsmittel ist, gehört untrennbar zur Kulturgeschichte der Menschheit.

Bier ist das weltweit am weitesten verbreiteten und auch ältesten alkoholischen Getränk. Noch vor der Sesshaftwerdung brauten Menschen Bier, Bier ist auch im 21. Jahrhundert weder von Getränkekarten noch vom Einkaufszettel wegzudenken.

Was macht nun ein gutes Bier aus? Das Wasser? Die Gerste? Der Hopfen? Die Hefe? Alle Rohstoffe sind wichtig, und alle diese Rohstoffe sind im Waldviertel in höchster Qualität verfügbar. Diese niederösterreichische Region ist auch vielen internationalen Bierkennern und -liebhabern seit Jahrzehnten ein Begriff. Bier gehört zu den „Genüssen des Waldviertels".

In diesem neuen Buch geht es um das Entdecken, Erleben und Genießen des Gerstensafts: Umfassende und kompakte Artikel kommen u.a. von Historikern, Kulturwissenschaftern, Medizinern, Gastrosophen, Haubenköchen, Kräuterpädagogen, Gourmetjournalisten, Bierproduzenten und Braumeistern.

Das Buch bietet erstmals alles für Bierkenner und -liebhaber: Rezepte von gestern und heute, Tipps fürs richtige Servieren und Genießen, „Bier in Zahlen", Bier & das richtige Maß, Brauereibesuche, Anekdoten & Geschichten, Wahres & Mythen, Literarisches & Künstlerisches, Texte & Interviews.

Fazit: Ein einzigartiges Kompendium über das Waldviertler Bier!

 

 

ORF (Hsg.)

9 Plätze 9 Schätze

Österreichs Kostbarkeiten und landschaftliche Leckerbissen

Ausgabe 2018, Band IV, 176 Seiten, geb., 22 cm x 20,5 cm, € 24,90, ISBN 978-3-99024-807-2, Kral Verlag, Berndorf, 2018

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Platz im ganzen Land?

Auch 2018 treten die Bundesländer in dieser facettenreichen Casting-Show gegeneinander an. „9 Plätze – 9 Schätze" lädt jährlich zur Entdeckungsreise zu landschaftlichen Raritäten. In dieser einzigartigen Aktion der ORF Landesstudios küren Fernsehzuseher jährlich den schönsten Platz Österreichs und geben dabei die herrlichsten regionalen Geheimtipps preis.

Bei einer großen Show am Nationalfeiertag hat das Fernsehpublikum die Möglichkeit, aus neun Bundesländer-Favoriten zu wählen. Ein Publikumsliebling und ein oder eine „Bundesland heute"- Moderator/in unterstützt das jeweilige Bundesland.

Die verführerischen Bücher mit allen 27 Besonderheiten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch im 4. Band finden Sie herrliche Fotos, wichtige Details und viel Hintergrundwissen zu den versteckten Kostbarkeiten. Ein Muss für Liebhaber der österreichischen Landschaft!

 

 

Gertraud Steiner (Hsg.)

Salzburger Bauernkalender 2019

Im Einklang mit der Natur

192 Seiten, durchgehend farbig bebildert Abb., Format 16,5 x 23,5 cm, Softcover, € 11,90, ISBN 978-3-7025-0907-1, Verlag Anton Pustet, Salzburg, 2018

Altbewährt und neu gedacht

Ein Leben im Einklang mit der Natur ist das Motto des Salzburger Bauernkalenders 2019. Denn: Nur durch ein Zusammenwirken von Natur und Mensch ist unser Leben überhaupt möglich. Doch wie schützen wir die Natur und die Natur uns? Wer sind unsere Vorbilder im Bereich der biologischen Landwirtschaft? Wie baut man in Harmonie mit der Landschaft?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben uns Fachleute der Landwirtschaft, Naturkundige, Geschichtsbewanderte und aufmerksame Beobachter. Außerdem haben bei der Gestaltung des Kalenders wieder Sprachkünstler und Bewahrer des Dialekts mitgewirkt, die mit Gedichten und Erzählungen dazu beitragen, dass auch Nachdenkliches und Humorvolles nicht zu kurz kommt.

Weiteres aus dem Inhalt: Dem Hunde, wenn er gut erzogen / Die Geschichte der Salzburger Volksmusik / Wirkstoffe und Standorte / Die Wallfahrer von Wals / Pinzgauer Rebellen / Vom Krauteinschneiden im Lungau

 

 

Thomas Hochradner, Michael Neureiter (Hsg.)

Stille Nacht

Das Buch zum Lied

288 Seiten, Hardcover, durchgehend farbig Abb., Format 17 x 24 cm, € 29,00, ISBN 978-3-7025-0865-4, Verlag Anton Pustet, Salzburg, 2018, englische Version, Silent Night. A Companion to the Song, erhältlich als Softcover, ISBN 978-3-7025-0918-7

Von Oberndorf in die Welt

Es ist wie im Märchen: Ein Weihnachtslied wird vom spontanen Einfall zweier Freunde zum erdkreisumspannenden Sinnbild des Friedens. Gedichtet und komponiert in Zeiten der Bedrängnis, in die Ferne verbreitet durch glückliche Umstände, längst weitum bekannt und beliebt …

Namhafte Autorinnen und Autoren bieten Fakten, Hintergründe und Interpretationen zu Stille Nacht und geben Einblick in seine nahezu zufällige Entstehung während eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Umbruchs. Dieses Buch zeichnet den ungeahnten, von überraschenden Wendungen begleiteten Erfolgsweg des Liedes nach und erschließt die Bedeutung seiner Botschaft für die heutige Zeit. Stille Nacht ist durch seine Strahlkraft zum vielsprachigsten Weihnachtslied geworden. Zuweilen politisch und kommerziell heftig instrumentalisiert, geriet es zugleich zum Impuls vielfältiger künstlerischer Kreativität.

Das Salzburger Land bildet den Ursprung dieses Geschehens. Hier wurde mit Stille Nacht ein Lied geschaffen, das wie kein zweites zu Herzen geht, religiöse Bindungen spiegelt, nostalgische Gefühle freisetzt und familiäre Erinnerungen wachzurufen vermag. 1818 ist es erstmals erklungen.