Wienerland Zeitung
<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 21. Juni 2017, 00:00 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Nostalgie-Nonstop-Marsch 444, 17. Juni 2017

 

Start in Wien-Grinzing

Start in Wien-Grinzing - Labestelle - Teilnehmer aus Deutschland, Markus Raab

Es gab Urkunden und Pokale für die Strecken nach Gaaden und Mödling

 

Gratulation allen Teilnehmern am 444-Nostalgiemarsch!

 

Eine kleine Ergänzung

 

Nonstopmärsche am Wienerwald-Verbindungsweg 444

 

Den am Samstag, 17. Juni 2017 organisierten „Wienerwald-Nostalgiemarsch 444" (fünf Jahre nach dem letzten „offiziellen" 444-Marsch) nehmen wir zum Anlass und erinnern uns an vergangene 444-Veranstaltungen:

 

Alle Winter-Zwei-Tagewanderungen und Nonstopmärsche der ODIWW sind noch in guter Erinnerung. Am 24.3.2012 wurde der letzte derartige „offizielle" Marsch durchgeführt. Nicht minder interessant sind zwei weitere Veranstaltungen, nämlich eine Doppelbegehung, durchgeführt von Josef Grössmann, und die Dreifachbegehung„Wienerwald-Centurion" am 30./31.7.1997. Davon im Detail:

 

Der geführte Gruppenmarsch startete in Grinzing, Vorgabe der ersten Tour nach Mödling waren 11 Std. inkl. Pausen. Retour nach Grinzing waren 12 Std. inkl. Pausen geplant. Schließlich rechnete Marschleiter und Organisator Fritz Peterka für die dritte Tour nach Mödling mit 13 Std. inkl. Pausen, somit Gesamtzeit 36 Stunden. Wie sah die Realität aus? Die Zeiten wurden auf 168 km lediglich um 1:21 Std. verfehlt! Die Gesamtzeit inkl. 3:37 Std. Pausen ist bis heute weder wiederholt noch unterboten worden. Wer waren die Teilnehmer?

 

Einfache Begehung

Georg Manov / Ernst Löbl / Franz Hatschka / Gerhard Novak

 

Zweifache Begehung

Johannes Leopold / Anne Peterka

 

Dreifache Begehung

Fritz Peterka / August Aschauer / Friedrich Wolf / Gaby Hoffmann / Alfred Biela

 

Wienerland als Veranstalter gratuliert allen Teilnehmern zu den außergewöhnlichen Leistungen!